Aktuell

Lange Nacht der Münchner Museen am 15. Oktober mit BMW

Die Lange Nacht der Münchner Museen am 15. Oktober im BMW Museum, bei BMW Lenbachplatz und gemeinsam mit BMW Group Design in der Pinakothek der Moderne.

Filmkonzert, Videokunst, historische Fahrzeuge und Musik.

Auch in diesem Jahr öffnen das BMW Museum und BMW Lenbachplatz anlässlich der Langen Nacht der Münchner Museen am 15. Oktober 2011 ihre Pforten. Das beliebte Kulturevent für kunstbegeisterte Nachtschwärmer findet 2011 zum dreizehnten Mal statt. Bis zwei Uhr morgens bieten mehr als 90 Kunst- und Kulturinstitutionen ein vielfältiges Programm von Ausstellungen und Führungen bis hin zu Musik, Tanz und Film.

BMW Lenbachplatz präsentiert sich bei der Langen Nacht der Münchener Museen als Kulturkino und Ausstellungsraum zugleich. Mit „City Lights" (Lichter der Großstadt), einer poetischen Liebesgeschichte von Charles Chaplin, zeigt BMW Lenbachplatz einen Stummfilmklassiker aus dem Jahr 1931. Der Film schildert die Versuche Chaplins bekanntesten Charakters Tramp, Geld für die Augenoperation des blinden Mädchens aufzubringen, in das er sich verliebt hat. Chaplins pantomimische Komik und Ausdruckskraft zieht auch acht Jahrzehnte später die Zuschauer noch in ihren Bann. Eine Einführung gibt der bekannte Filmkritiker und Journalist Hans Günther Pflaum. Musikalisch untermalt wird die Tragikomödie von Sabrina Zimmermann (Violine), Markus Steiner (Percussion) und Mark Pogolski (Klavier). Die kreative und leidenschaftliche Musik des Ensembles unterstreicht die Intensität des Filmerlebnisses.

Die Gäste des Filmkonzerts haben darüber hinaus den gesamten Abend über die Gelegenheit, die Ausstellung „Eine Frage des Charakters. Der neue BMW 1er." zu entdecken.

Auch das BMW Museum präsentiert ein breites musikalisch-künstlerisches Programm auf über 5000m². Unterhaltsame Blechblasmusik der Brass-Band „Esbrassivo" und ein DJ untermalen das Highlight des Abends: Neben den mehr als 120 wertvollen Fahrzeugen und Exponaten der BMW Historie können die Besucher einen extra gestalteten Raum zur Erfolgsgeschichte der BMW 3er Reihe besichtigen sowie weitere Objekte entdecken, die bislang nicht im Museum ausgestellt waren. Auf dem Vorplatz des Museums werden sportliche Klassiker und exotische Raritäten der 3er Reihe sowie das Art Car von Roy Lichtenstein aus dem Jahr 1977 präsentiert. Die Besucher haben zudem die Möglichkeit, sich im Outfit der 70er oder 80er Jahre vor einem BMW 320 Baur Topcabriolet ablichten zu lassen. Das M1 Café hat ebenfalls von 19 bis 2 Uhr geöffnet und serviert Snacks und Getränke.

Mit einem Shuttle-Service beteiligt sich die BMW Group Classic an der Langen Nacht der Münchner Museen: Ein BMW 2000 und ein BMW 2000 tii pendeln regelmäßig zwischen dem Deutschen Museum und dem Verkehrsmuseum.

Öffnungszeiten: BMW Lenbachplatz und BMW Museum mit dem M1 Café am 15. Oktober von 19 – 2 Uhr.

Beginn Filmkonzerte (Dauer inkl. Einführung ca. 100 Minuten): 20 Uhr und 22:30 Uhr.

Tickets für die Lange Nacht der Münchner Museen gibt es für 15 Euro ab sofort bei München Ticket, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bmw-lenbachplatz.de und www.bmw-museum.de.

Zudem präsentiert die Pinakothek der Moderne am 15. Oktober ab 21 Uhr die Videoarbeit ELÁSTICO der jungen Münchner Filmemacher Jan Linnartz und Max Mayer. Das Projekt entstand 2011 eigens für Die Neue Sammlung – The International Design Museum Munich. Initiatoren des Projekts sind BMW Group Design und die Neue Sammlung, die damit ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen. Beide Kooperationspartner lobten in diesem Rahmen einen Hochschul-Wettbewerb aus, um den Dialog zwischen Kunst und Design anzuregen und die Arbeit junger Videokünstler zu fördern. Eingeladen waren Studierende der Hochschule für Fernsehen und Film München als neuer Nachbar des Museums.

In der Videoarbeit ELÁSTICO formen Tänzer im ständigen Wechsel neue Gebilde aus farbigen Linien und geben so Ideen und Formen der Bewegung immer wieder neuen Raum. Als Projektionsfläche für den Film dient die Wand-Installation „The Art of Car Design", die 2002 von BMW Design für Die Neue Sammlung konzipiert und realisiert wurde. Ab dem 15. Oktober bringt die Installation für rund ein Jahr jede Nacht und nur von außen sichtbar Farbe, Licht, Dynamik und Leben aus dem Museum auf die Straße.

2011: Die BMW Group feiert 40 Jahre internationales Kulturengagement

Die Kulturförderung der BMW Group mit über 100 Projekten weltweit ist seit 40 Jahren essentieller Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Schwerpunkte des langfristig angelegten Engagements setzt die BMW Group in der zeitgenössischen und modernen Kunst sowie in klassischer Musik, Jazz, Architektur und Design. 1972 fertigte der Künstler Gerhard Richter drei großformatige Gemälde eigens für das Foyer der Münchener Konzernzentrale an. Seither haben Künstler wie Andy Warhol und Roy Lichtenstein, Olafur Eliasson, Thomas Demand und Jeff Koons mit BMW zusammengearbeitet. Außerdem beauftragte das Unternehmen berühmte Architekten wie Karl Schwanzer, Zaha Hadid und Coop Himmelb(l)au mit der Planung wichtiger Gebäude und Werke des Unternehmens. 2011 eröffnet das BMW Guggenheim Lab in New York, eine sechsjährige gemeinsame Kooperation der Solomon R. Guggenheim Foundation, des Guggenheim Museums und der BMW Group. Die weltweit angelegte Initiative bietet mit mobilen Labors eine multidisziplinäre Plattform für urbane Experimente und öffentliche Veranstaltungen zur Schaffung zukunftsgerichteter Konzepte und Designs städtischen Lebens. Bei allem Kulturengagement setzt die BMW Group stets auf die absolute Freiheit des kreativen Potentials – denn sie ist in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke wie für Innovationen in einem Wirtschaftsunternehmen.

 

Innovationspreis-IT 2012

bestof Internet-Service 2012 Innovationspreis-IT für Impulsus ridemotion

Zertifikat BEST OF 2012 für www.ridemotion.com.

Ähnliche Themen

AGB Impressum Kontakt Mediadaten .
Erstellt von Impulsus PIXAROTTI. Ridemotion ist eine eingetragene Marke.