Aktuell

Jaguar Land Rover zeigt XJ_e Plug-in-Hybrid auf der CENEX 2012

Mit einer Plug-in-Hybrid-Version des Jaguar XJ gibt Jaguar Land Rover auf der britischen Fachmesse CENEX 2012 einen Ausblick auf alternative Antriebstechnologien im Oberklassesegment. Die zweitägige Veranstaltung auf dem Testgelände von Millbrook gilt als Leistungsschau für besonders emissionsarme Hybrid-Fahrzeuge. Der zum Teil mit Mitteln aus dem staatlich geförderten REEVolution Projekt finanzierte Jaguar XJ_e entstand in Zusammenarbeit mit führenden britischen Technologiefirmen. Jaguar gibt für den XJ_e eine Systemleistung von 246 kW (334 PS) an; bei einem Verbrauch von 3,2 Liter/100km beträgt die Reichweite knapp 1.100 Kilometer. Damit beweist Jaguar Land Rover, dass ein paralleler Plug-in-Hybridantrieb ohne Einbußen bei den Fahrleistungen die CO2-Emissionen eines Jaguar XJ um 70 Prozent senken kann.
Jaguar XJe Hybrid Electric Plug in 2012
Bob Joyce, Engineering Director, Jaguar Land Rover, kommentiert: „Jaguar Land Rover ist im Vereinigten Königsreich größter Förderer grüner Technologien im Automobil. Durch die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Zulieferern und anderen Automobilherstellern helfen wir, die Entwicklung elektrifizierter Antriebe stärker in Richtung Premium- und Luxusfahrzeuge zu verlagern. Unter anderen mit Experimental-Fahrzeugen wie dem XJ_e."

Das Forschungsauto knüpft an die Jaguar „Limo Green" aus 2010 an. Diese operierte anders als der neue XJ_e mit einem als Reichweitenverlängerer dienenden 1,2-Liter-Benzinmotor, der als Generator bei Bedarf die Batterie des Elektromotors neu auflädt.

Der wie seine konventionell motorisierten Baureihenbrüder komplett aus Aluminium gefertigte XJ_e arbeitet dagegen ohne „Range extender": Er kann den Antrieb direkt mit der Kraft von zwei Herzen versorgen und beschleunigt dann in unter 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, erreicht mühelos die (abgeriegelte) Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, quittiert diese Fahrleistungen jedoch mit CO2-Emissonen von unter 75 g/km (Limo Green: 120 g/km). Zugleich kann die luxuriöse Limousine 40 Kilometer rein elektrisch zurücklegen.

Kernkomponenten des parallelen Hybridantriebs sind der aus dem Range Rover Evoque bekannte aufgeladene 2,0 Liter Direkteinspritzer-Benziner, ein Achtstufen-Automatikgetriebe, ein 69 kW starker Elektromotor/Generator und ein 12,3 kWh starkes Lithium-Ionen-Batteriepaket, das sich an einer 230 Volt Steckdose in nur vier Stunden neu aufladen lässt. 

Jaguar Land Rover beschäftigt in Großbritannien fast 24.000 Mitarbeiter und meldete im Geschäftsjahr 2011/12 einen Rekordgewinn vor Steuern von 1,507 Milliarden Pfund (1,881 Milliarden Euro) – ein Plus von 392 Millionen Pfund (489 Millionen Euro) gegenüber dem Vorjahr.

Über REEVolution

REEVolution ist ein von der staatlichen britischen Technologie-Strategiekommission gefördertes gemeinschaftliches Forschungs- und Entwicklungsprojekt zur Evolution leistungsstarker Elektrofahrzeuge mit Reichweitenverlängerer (REEV – Range Extended Electric Vehicles) und Plug-in-Hybridfahrzeugen (PHEV – Plug-in Hybrid Electric Vehicles).

Jaguar Land Rover steht an der Spitze eines Konsortiums, zu dem neben EVO Electric Ltd., Axeon Technologies Ltd. und Xtrac Ltd. auch Lotus und Nissan (Infiniti) gehören. Jeder der drei Autobauer zeigt mit einem Demonstrationsmodell seine Vision einer emissionsarmen Mobilität – Jaguar mit dem XJ_e, Lotus mit dem Evora 414E und Infiniti mit dem EMERG-E.

Jedes Fahrzeug profitiert vom Know-how aller am Projekt Beteiligten und ist jeweils für sein Segment „best in class". Gemeinsames Ziel ist es, die britischen Zulieferer in die Lage zu versetzen, mit ihrer Expertise auch global erfolgreich tätig zu werden.

Weitere Infos zur Messe CENEX 2012 unter: http://www.cenex-lcv.co.uk/

AGB Impressum Kontakt Mediadaten .
Erstellt von Impulsus PIXAROTTI. Ridemotion ist eine eingetragene Marke.