Aktuell

Automobile Hochkaräter im Bergischen Land bei der 3. Schloss Bensberg Classics

PopUp330 220popupDB2011AU01191 smallEinzigartige Automobile, prachtvolles Ambiente, prominente Persönlichkeiten: Die vom Volkswagen Konzern unterstützte Schloss Bensberg Classics stellte auch in diesem Jahr eindrucksvoll unter Beweis, dass sie zu den wichtigsten internationalen Klassik-Events gehört – und übertraf mit über 4.000 Zuschauern sogar die Erfolge der Vorjahre. Flankiert wurde der Auftritt der Legenden von zahlreichen aktuellen Modellen der Volkswagen Konzernmarken.

Mit dem einmaligen Konzept, eine Rallye Historique und einen hochkarätigen Concours d'Elégance zu kombinieren, begeisterte die Schloss Bensberg Classics erneut und konnte ihr Renommée bei Teilnehmern und Zuschauern weiter ausbauen.

Die Starterliste der Rallye Historique ließ die Herzen der Klassik-Fans höher schlagen: Auf die Strecke gingen insgesamt 90 Fahrzeuge, darunter Raritäten wie ein Ferrari 250 GT Lusso, ein Horch Sportcabriolet 853 oder ein Bugatti Typ 35 T. Die Teams hatten unterwegs diverse Prüfungen zu bewältigen, bei denen es auf fahrerische Präzision im Bereich von Hundertstelsekunden und Millimetern ankam. Gesamtsieger der Rallye Historique wurden Hanns Werner Wirth und Dr. Ursula Schmitt auf einer Chevrolet Corvette von 1958.

Neben hochrangigen Vertretern aus Industrie und Wirtschaft waren auch zahlreiche Prominente aus Film und Sport bei der Schloss Bensberg Classics zu Gast. Bei der Rallye Historique starteten unter anderem die Schauspieler Christiane Paul, Erol Sander, Till Demtröder, Peter Nottmeier, Herbert Knaup und Thomas Heinze sowie der Chefsprecher der Tagesschau, Jan Hofer. Für einen vielbeachteten Auftritt sorgte zudem Fußballikone und Autoliebhaber Günter Netzer, der sich als versierter Kenner der klassischen Automobilszene bewies.

Programmhöhepunkt des Samstagabends war die Premiere der beeindruckenden Filmdokumentation über eine der großen Legenden des Rennsports: Jacky Ickx. Der sechsfache Le-Mans-Gewinner und frühere Formel-1-Pilot war persönlich anwesend und gab faszinierende Einblicke in seine Rennkarriere. Ebenfalls vor Ort waren Wegbegleiter wie Hans-Joachim Stuck – der Geist der glanzvollen und wilden 60er und 70er Jahre des Motorsports wehte förmlich durch Schloss Bensberg.

Am Sonntag wurde der prachtvolle Innenhof des Grandhotel Schloss Bensberg zum Schauplatz für die automobile Crème de la Crème: Eine Auswahl von 40 der edelsten und seltensten Preziosen der Automobilhistorie präsentierte sich dem Publikum und der hochkarätig besetzten Jury unter dem Vorsitz von Dr.-Ing. Franz-Josef Paefgen. Nicht nur die Einmaligkeit und Originalität der Fahrzeuge, auch die historische Relevanz der Exponate wurde in die Bewertung einbezogen. Den Preis „Best of Show by Jury" gewann schließlich ein Bentley 4 ¼ Litre Vesters & Neirinck Fixed Head Coupé von 1937. Auch die Zuschauer konnten ihren Favoriten wählen: Der Titel „Best of Show by Public" ging an einen Mercedes-Benz 680 S Saoutchik.

Als Publikumsmagneten erwiesen sich zudem zahlreiche aktuelle Fahrzeuge aus dem Volkswagen Konzern, die das weit gefächerte Modellspektrum der Marken eindrucksvoll unter Beweis stellten. Die seriennahe Studie des Volkswagen XL1 demonstrierte in Bensberg zukunftsweisende Effizienz – seine Kombination aus Hightech und Leichtbau ermöglicht einen Verbrauch von nur 0,9 Liter/100 km. Direkt von der IAA-Premiere in Frankfurt kam der up! nach Bensberg – der neue Volkswagen in der Kleinwagenklasse. Von den Zuschauern genauso umlagert wurde das neue luxuriöse Cabriolet von Bentley Continental GTC. Bugatti begeisterte das Publikum mit dem Veyron Fbg par Hermès, für Aufsehen sorgte auch der auf 333 Exemplare limitierte Audi R8 GT Spyder.

 

Innovationspreis-IT 2012

bestof Internet-Service 2012 Innovationspreis-IT für Impulsus ridemotion

Zertifikat BEST OF 2012 für www.ridemotion.com.

Ähnliche Themen

AGB Impressum Kontakt Mediadaten .
Erstellt von Impulsus PIXAROTTI. Ridemotion ist eine eingetragene Marke.